Rundfahrt entlang der Isar nach Landshut und zurück

Tourbeschreibung

Streckenbeschreibung:

Kleine Tour zum Geschwindigkeitsfahren (i.d.R. in einem Stück, also ohne Einkehr)

Auf der St2045 geht es bis Volkmannsdorf, dort über die Bahn, Amper und Isar. Dann nach 100m nach links in die Waldstraße (oder auch weiter auf der Isarstraße, wenn man Autoverkehr mag) und am Ortsausgang in die Uppenbornwerkstraße.

Durch den Wald und dann über den Kanal, weiter auf der Uppenbornwerkstraße, vor der Autobahnüberführung aber nach links abbiegen. Unter der Autobahn hindurch und dann auf die Schapolterauer Straße nach links abbiegen, durch die Weixerau durch Richtung "Forster am See".

Richtung Viecht, unter der B11 hindurch und in Viecht an der Tankstelle nach links dem Isar-Radweg folgen. Auf dem geht es bis Landshut, am Eisstadion überqueren wir die Isar auf dem Achdorfer Isarsteg, gleich hinter der Isar nach links zum Eisstadion abbiegen.

Dem Radweg folgen wir bis zu der naturkundlichen Infotafel mit dem Baumstamm-Querschnitt, davor rechts ab und dann weiter auf dem Damm bis zu den Kleingärten vom Plantagenweg. Am Ende des Plantagenwegs (an der Bushaltestelle) nach links abbiegen, dann gleich nach der Kurve nach links auf den Feldweg. Dem dann halbrechts folgen, über den Damm der Flutmulde drüber und weiter zum Klötzlmühlbach-Düker.

Durch die Münchnerau und Neubau, auf dem Radweg parallel zur St2045 und an der Ellermühle vorbei, nach der Gündlkoferau wahlweise weiter auf der St2045 durch die Bruckbergerau oder über Plantagenstraße - Auenstraße - Obere Auenstraße - Isarstraße zurück zum Gerätehaus.

Streckenlänge:

ca. 35km

Beschaffenheit der Strecke:

überwiegend Asphalt und gewalzter Feinschotter

Steigungen:

nur wenige Höhenmeter (vor Ortseingang Landshut)

Einkehrmöglichkeiten:

bei Bedarf Ellermühle oder Forster am See