Skip to main content

09.11.2018: Einsatz: Absicherung Martinsumzug

Wir haben auch in diesem Jahr wieder den Martinsumzug abgesichert. Bei warmem, trockenem Wetter hatte sich zunächst am Rathaus nur ein Teil der Kinder mit ihren Eltern (und natürlich den vielen selbstgebastelten Laternen) eingefunden.

Als Neuigkeit in diesem Jahr verlief der Zug etwas anders und der St. Martin nahm in etwas kleinerer Form als gewohnt auf einem entsprechend kleinen Vierbeiner Platz.

Die älteren Mitglieder der Jugendfeuerwehr durften kleinere Straßen selbständig betreuen, die größeren Straßen wurden mit den Fahrzeugen und den Erwachsenen abgesichert. Der Zug wurde ebenfalls von der Jugendfeuerwehr begleitet, die dabei und während des Schauspiels auf dem Dorfplatz Löschdecken bereithielt. Aber auch heuer waren hier keine Unfälle zu verzeichnen, die Beleuchtung der Laternen wurde fast vollständig von LED-Lichtern übernommen.

Der Zug bewegte sich dann vom Rathaus die Bergstraße abwärts, dann die Bahnhofstraße in Richtung Metzgerei Rampf, die Winzerstraße aufwärts bis zur Dorfstraße und zum Schauspiel auf dem Platz vor der Gastwirtschaft Oberhauser. Nach dem Schauspiel begab man sich dieses Jahr nicht mehr auf die Winzerstraße, sondern nahm den direkten Weg zum Kindergarten.

Dank der Disziplin der Autofahrer und der vollständigen Absicherung aller Einmündungen kam es zu keinen Zwischenfällen, die Veranstaltung verlief völlig störungsfrei.