Skip to main content

23.06.2019: Einsatz: Personensuche

Am Abend des 23.06.2019 (etwa 20:00 Uhr) entwickelte sich eine zunächst geringfügig erscheinende Bitte der Polizeistreife um Hilfe bei der Öffnung der Absperrschranken auf dem Hochwasserdamm zu einem zeitintensiven Einsatz.

Ausgangspunkt war die Frage einer Streife der Polizei an die Feuerwehr-Sportgruppe, ob diese dafür sorgen kann, dass die Absperrschranken auf dem Damm geöffnet werden können, da die Zufahrt eventuell für eine Personensuche benötigt wird. Das konnte natürlich sofort erledigt werden, allerdings stellte sich dann heraus, dass die Suche nicht so einfach verläuft und eine etwas umfangreichere Hilfe durch die Feuerwehr und zahlreiche weitere Hilfskräfte (Rettungshundestaffel, Notarzt, Rettungswagen, weitere Polizeistreifen) erforderlich wird.

Daher wurde über eine stille Alarmierung eine Mannschaft "zusammengetrommelt".

Unterm Strich wurden folgende Arbeiten durch die Feuerwehr erledigt:

  • Aufbau und Ausleuchten eines Bereitstellungsplatzes am Hochwasserdamm
  • Suche der vermissten Person mit Hilfe der Fahrzeuge der Feuerwehr und per Fuß
  • Unterstützung nachrückender Kräfte beim Finden der Einsatzstelle
  • Unterstützung der anwesenden Kräfte durch ortskundige Aktive
  • Ausleuchten des Fundorts der vermissten Person

Der Einsatz wurde dann nach Auftanken der Fahrzeuge und Gerätschaften und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 03:30 Uhr beendet.