Skip to main content

27.-30.06.2009: Unwettereinsätze

Vom 27.06.2009 bis zum 30.06.2009 waren die Feuerwehren Bruckberg und Bruckbergerau bei einer Vielzahl von Einsätzen nach einem Unwetter tätig.

Es begann kurz vor Mitternacht des 27.06.2009. An mehreren Stellen im Ortsgebiet wurden gleichzeitig vollgelaufene Keller gemeldet.

Damit waren wir im Einsatz in: Bruckbergerau, Edlkofen, Bruckberg, Unterlenghart und Gündlkofen. In der Bruckbergerau waren wir in der Gartenstraße, Parkstraße, Bahnhofstraße, Breitenau und Plantagenstraße. In Bruckberg, Widdersdorf und Gündlkofen war "Land unter".

Am 28.06.2009 setzte sich dieser Einsatz fort. Wir waren in der Bruckbergerau in der Plantagenstraße und in der Auenstraße, in Gündlkofen und beim Schloss Bruckberg.

Im Möslingbach wurde an der Nelkenstraße eine Ölsperre eingerichtet, im Mühlbach vorm Mailhammer und am Kraftwerk am unteren Ende der Jägerstraße.

Die Feuerwehr Bruckbergerau war an diesem Tag an 14 verschiedenen Einsatzstellen.

Am 29.06.2009 konnten die Ölsperren wieder aus dem Möslingbach und dem Mühlbach entfernt werden.

Spätfolge des Unwetters war noch ein teilweise gefluteter Keller im Kornblumenweg in der Breitenau. Hier war durch die Blockade eines Brunnenzulaufschachts Wasser in den Keller gelaufen, welches dann mit Pumpen und Nasssauger wieder entfernt werden konnte.

Insgesamt war die Feuerwehr Bruckbergerau im Zusammenhang mit diesem Unwetter mit fast 450 Mannstunden im Einsatz.