Skip to main content

Alter Pate = Neuer Pate! - 125-Jahre FFW Bruckbergerau

Bruckbergerau. Die freiwillige Feuerwehr Bruckberg übernimmt traditionell die Patenschaft für das 125-jährige Gründungsfest der “Aurer“ - Wehr. Mit Musik vom "Aurer-Jack" zog der Festausschuss in das Gasthaus Strasser ein. Bei einer deftigen Brotzeit und einer angemessenen Menge Bruckberger Bier konnte die  Vorstandschaft überzeugt werden, zum wiederholten Mal - nach 1979 - die Patenschaft für die Kameraden aus der Bruckbergerau zu übernehmen. Der Vorstand der Aurer Wehr, Georg Scharlach, wies in seiner kurzen Ansprache auf die gute Zusammenarbeit, nicht nur auf dem Gebiet des Feuerwehrdienstes wie bei Einsätzen als auch bei gemeinsamen Übungen, sondern auch bei anderen Vereinsaktivitäten hin. Georg Maintok, auf Bruckberger Seite, bestätigte seinen Vorredner und betonte, dass er im Namen seiner Wehr gerne die Patenschaft übernehme. Der anwesende Schirmherr und Bürgermeister Hutzenthaler sah bei der schnell erzielten Einigkeit und allseits guter Laune keine Notwendigkeit für eine große Ansprache und wünschte neben gutem Wetter ein gutes Gelingen der Feierlichkeiten sowie weiterhin eine gute und harmonische Zusammenarbeit der beiden Wehren. Jakob Obermeier ließ es sich nicht nehmen, mit flotten Weisen und einigen Anekdoten, zu der hervorragenden Stimmung beizutragen. Neben der Patenschaft erklärten sich die Bruckberger Kameraden spontan bereit bei dem zu bewältigenden Pensum personelle Unterstützung zu leisten. Zur Verdeutlichung das am Freitag mit der Spring-Splash-Night beginnende Fest fordert den Einsatz aller aktiven Mitglieder im Festzelt um den Abend reibungslos ablaufen zu lassen, aber auch rund um das Festzelt gilt es eine Parkplatzorganisation zu betreiben. Der Discoabend stellt gleichzeitig den personalintensivsten Teil der Feierlichkeiten dar. Bereits die Vorbereitungen Dekoration, Plakatgestaltung und Internetgewinnspiel erfordern einen erheblichen zeitlichen Aufwand. Die Festlichkeiten werden am Samstag in aller Frühe mit dem Flohmarkt beginnend fortgesetzt. Auch hierfür müssen einige Wehrmänner bereitstehen. Der Heimatabend mit Musik und Vereinsehrungen, Gegrilltem, Getränken und Barbetrieb erfordert ebenfalls  bereits ab dem späten Nachmittag tatkräftigen personellen Einsatz. Der Sonntag fängt mit dem Einholen der Vereine an und wird mit dem Kirchenzug und Gottesdienst fortgesetzt. Nach dem Mittagessen rundet ein Corso historischer Feuerwehrfahrzeuge mit anschließendem Festbetrieb den Sonntag und damit das Fest ab.
Die Freiwillige Feuerwehr Bruckbergerau bedankt sich schon einmal im Voraus bei den Bruckberger Kameraden für die versprochene Unterstützung. Die "Aurer" werden sich am Freitag den 19.03.2004 um 20:00 Uhr im Gasthaus Eberl versammeln um die Personaleinteilung vorzunehmen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.