Skip to main content

Einsatz bei Überflutung einer Produktionshalle in Edlkofen

Am 03.06.2013 wurde um 06:02 Uhr Alarm für die FF Bruckberg und Bruckbergerau über Sirene ausgelöst.

Einsatzinformation war "Überflutung einer Produktionshalle".

Bei Ankunft am Zielobjekt zeigte sich, dass aufgrund des Übertretens des Weihers in Edlkofen durch die starken Niederschläge der vorangegangenen Tage eine Produktionshalle bereits etwa 10..15 cm überflutet war. Bei einer weiteren Halle und anderer Produktionsbereiche war das Wasser bereits kurz vor dem Eintreten.

Mit den vorhandenen Mitteln (Folien und Spezialpaletten) wurde in der überfluteten Halle provisorisch eine Barriere gegen den Weiher errichtet und mit Tauchpumpen (Chiemsee-Pumpe und Mast-Pumpe) konnte der Wasserspiegel innerhalb von kurzer Zeit erfolgreich gesenkt werden.

Zwischenzeitlich wurden durch den Bauhof der Gemeinde vorhandene Sandsäcke aus den Lagern angeliefert und innerhalb kurzer Zeit mit der Produktion neuer Sandsäcke begonnen.

Im anschließenden Hof wurde dann entlang der Umzäunung eine Barriere aufgebaut, um den Weiher, der hier einen Wasserspiegel von ca. 10cm über Bodenniveau hatte, vom Hof zu trennen. Durch die FF Attenhausen, die ebenfalls alarmiert worden war, wurde mit dem Auspumpen dieses Bereichs mit Tauchpumpe und TS8/8 begonnen.

Die FF Bruckbergerau wurde etwa 08:00 Uhr vollständig vom Einsatzort abgezogen, um die Deichwacht zu übernehmen, da inzwischen der Pegel der Isar in Landshut/Birket das entsprechende Niveau von 340cm erreicht hatte (siehe auch Informationen unter http://www.hnd.bayern.de).